Download Vita

Nominierungen / Auszeichnungen

2015
Deutscher Schauspielerpreis „Bestes Ensemble“ für „Geschenk der Götter“

2014
Gold Medal für „Im Netz“, New York Filmfestival

2013
„Goldene Maske“ in der Kategorie „The Best Foreign Production Presented in Russia“ für „Draussen

vor der Tür“
Preis der Jury für „Das Houdini-Gen, Monospektakel-Festival

2012
Preis der Jury für „Das Houdini-Gen, 150% Made in Hamburg-Festival

2011
Label Europa Cinemas (Berlinale) für „Über uns das All“

2004
Berenberg Stipendium Hamburg

2003
Bester Nachwuchsschauspieler (Theater Heute)

1997
Stipendium der Hellmut-Opas-Stiftung

Kino

2017
In my Room R.: Ulrich Köhler

2013
Ein Geschenk der Götter R.: Oliver Haffner
Lena Love R.: Florian Gaag
Lichtjahre R.: Christoph Hochhäusler

2011
Schwestern R.: Anne Wild

2010
Über uns das All R.: Jan Schomburg

2006
Nichts als Gespenster R.: Martin Gypkens

1998
Late Show R.: Helmut Dietl

TV

2018
Hüftkreisen mit Nancy R.: Miko Zeuschner, ZDF
Sommer nach dem Abi R.: Eoin Moore, ZDF
Polizeiruf Brandenburg – Der Fall Sikorski R.: Stefan Kornatz, ARD
Stumme Schreie R.: Johannes Fabrick, ZDF

2017
Tatort Schwarzwald – Goldbach R.: Robert Thalheim, ARD
Jan Fabel – Carneval R.: Nicolai Rohde, ARD

2016
Die Chefin – Paarungszeit R.: Michi Riebl, ZDF
Friedas Geburtstag R.: Stefan Krohmer, ARD
Tatort Dortmund – Zahltag R.: Thomas Jauch, ARD

2015
Soko Leipzig – Kind weg! R.: Robert del Maestro, ZDF
Soko Wien – Normalfall R.: Erhard Riedlsperger, ZDF/ORF
Die letzte Reise R.: Florian Baxmeyer, ARD
Kaltfront R.: Lars Henning, ARD

2014
Unsichtbare Jahre R.: Johannes Fabrick, ARD/WDR

2012
Im Netz R.: Isabell Kleefeld, ARD/WDR
Der Sieger in dir R.: Jan Bolender, ZDF

2008
Das Duo – Bestien R.: Christian Görlitz, ZDF
Tod bei Ankunft R.: Lars Becker, ARD
Das Duo – Sterben statt erben R.: Maris Pfeiffer, ZDF

2005
K3 Kripo Hamburg – Ein anderer Mann R.: Marcus Weiler, NDR

2004
Vier gegen Zett R.. K. Wirbitzky, A. Katzenberger, ARD/KIKA
Großstadtrevier – Blind date R.: Hans-Erich Vieth, ARD

2003
Das verräterische Collier R.: Oliver Dommenget, ARD
Tatort Lüneburg R.: Thomas Jauch, ARD
Eject (Kurzfilm) R.: Stefan Hering

1999
Jahrestage R.: Margarethe v. Trotta, ARD
Seven Days R..: Peter Huemer, ARD

Theater

2018 Thalia Theater Hamburg
Panikherz R.: Christopher Rüping

2016/17 Schauspielhaus Hamburg
Eines langen Tages Reise in die Nacht R.: Karin Henkel

2014/15 Deutsches Theater Berlin
Baal R.: Stefan Pucher

2013/14 Thalia Theater Hamburg
Die Schutzbefohlenen (Theatertreffen2015) R.. Nicolas Stemann

2012/13 Freie Produktion
Das Houdini Gen R.: Meyer & Kowski

2001-11 Protagonist am Thalia-Theater Hamburg
Draußen vor der Tür R.: Luc PercevaL
Nathan der Weise R.. Nicolas Stemann
Woyzeck R.: .Jette Steckel
JFK R.: René Pollesch
Die Räuber (Theatertreffen 2009) R.: Nicolas Stemann
Die Welt zu Gast bei reichen Eltern R.: René Pollesch
Clavigo R.: David Bösch
Ulrike Maria Stuart (Theatertreffen 2007) R.: Nicolas Stemann
Rose Bernd R: Michael Thalheimer
Buddenbrooks R.: Stephan Kimmig
Hedda Gabler R.: Stephan Kimmig
Lulu (Theatertreffen2004) R.: Michael Thalheimer
Das Fest R.: Stephan Kimmig
Väter und Söhne R.: Michael Talke
Liebelei (Theatertreffen 2003) R.: Michael Thalheimer
Kabale und Liebe R.: Michael Thalheimer
Elektra R.: Dimiter Gotscheff
Kinder des Olymp R.: Andreas Kriegenburg

2000/01 Vereinigte Bühnen Graz
Das Pulverfass R.: Dimiter Gotscheff

1999/2000 Schauspielhaus Bochum
Sechs Personen suchen einen Autor R.: Dimiter Gotscheff
Maß für Maß R.: Leander Haussmann

Musik

2016
Filmmusik mit My Darkest Star für „Am Ende ist man tot, Daniel Lommatzsch

2011-15
Draussen vor der Tür, My Darkest Star live in concert, Thalia Theater Hamburg

2008
Komm zurück Schimmi – Im Westen geht die Sonne auf, Thalia Theater / Theater Mülheim / Flottmannhallen Herne

2006-13
My Darkest Star – a trip along Depeche Mode

Seit 2003
Musikalische Mitarbeit bei diversen Theaterproduktionen

Ausbildung

Westfälische Schauspielschule Bochum