Download Vita

Nominierungen / Auszeichnungen

2016
NRW Filmpreis Bester Spielfilm für „Toni Erdmann“
Gilde-Filmpreis Bester Film national für „Toni Erdmann“
FIPRESCI Bester Film des Jahres für „Toni Erdmann
Brüssel Film Festival Goldene Iris für „Toni Erdmann“
FIPRESCI Internationaler Kritikerpreis für „Toni Erdmann“
Nominierung für „Toni Erdmann“ als bester Film in Cannes

2015
Nominierung Deutsche Akademie für Fernsehen
„Bester Schauspieler Nebenrolle” für „Spreewaldkrimi – Die Tote im Weiher“

2013
Deutscher Fernsehpreis für die Produktion “Zeit der Helden“

2010
Kurt-Meisel-Preis für “Die Wawuschels mit den grünen Haaren“

2005
TZ Rosenstrauß des Jahres

2004
Bayerischer Kunstförderpreis

Kino

2017
Der Junge muss an die frische Luft R.: Caroline Link
Das dritte Sterben R.: Philipp Leinemann

2016
Die kleine Hexe R.: Michel Scherer
Sommerhäuser R.: Sonja Maria Kröner
Sommerfest R.: Sönke Wortmann
Toni Erdmann R.: Maren Ade

2013
Sibylle R.: Michael Krummenacher
Mute (Kurzfilm) R.: Johanna Thalmann

2012
3096 R.: Sherry Hormann
Die Vermessung der Welt R.: Detlev Buck

2011
Ende der Schonzeit R.: Franziska Schlotterer
Omamamia R.: Tomy Wigand

2010
Orange – mein Leben in orange R.: Marcus H. Rosenmüller

2009
Isch kandidiere – Horst Schlämmer im Bundestag R.: Angelo Colagrossi
Picco R.: Phillip Koch
Rosannas Tochter R.: Franziska Buch


2005
So fern, so nah R.: Gunnar Hämmerle


TV

2018
Kühn hat zu tun (HR) R.: Ralf Huettner, ARD

2017
Sieben Stunden R.: Christian Görlitz, ARD
Tatort Kiel – Borowski und das Haus der Geister R.: Elmar Fischer, ARD
Bier Royal R.: Christiande Balthasar, ZDF
Fremder Feind R.: Christian Ostermann, WDR
Helen Dorn – Schatten der Vergangenheit R.: Alexander Dierbach, ZDF
Krieg R.: Rick Ostermann, WDR

2016
Brandnächte R.: Matti Geschonneck, ZDF
Polizeiruf Magdeburg – Starke Schultern R.: Maris Pfeiffer, ARD

2015-16
Charité Staffel 1 R.: Sönke Wortmann, ARD

2015
Tatort – Wofür es sich zu leben lohnt R.: Aelrun Goette, ARD
Polizeiruf – Preis der Freiheit R.: Stefan Rick, ARD
Obendrüber die Sonne R.: Vivian Naefe, ZDF
Simon sagt auf Wiedersehen zu seiner Vorhaut R.: Viviane Andererggen, ARD/NDR

2014
Im Zweifel R.: Aelrun Goette, ARD
Bella Block – Die schönste Nacht des Lebens R.: Andreas Senn, ZDF
Unter anderen Umständen – Das verschwundene Kind R.: Judith Kennel, ZDF

2013
Spreewaldkrimi – Die Tote im Weiher R.: Sherry Hormann, ZDF
Der Bulle und das Landei IV R.: Vivian Naefe, SWR/ARD
Um Himmelswillen – Im Namen des Herrn R.: Andi Niessner, ARD
Wilsberg – Tod im Finanzamt R.: Martin Enlen, ZDF
Zwischen den Zeilen – Ruhe sanft, Paul R.: Sven Bohse, ARD

2012
Kommissarin Lucas – Lovegirl R.: Stefan Kornatz, ZDF
Kommissarin Heller – Tot am Weiher R.: Christiane Balthasar, ZDF
Hubert & Staller – Spur aus dem Reich der Toten R.: Werner Siebert, ARD
Zeit der Helden R.: Kai Wessel, arte/SWR
Obendrüber da schneit es R.: Vivian Naefe, ZDF

2011
Mord mit Aussicht – Scharfe Bräute, ganze Kerl R.: Christoph Schnee, ARD
Sterntaler R.: Maria von Heland, SWR
Halbmond R.: Vivian Naefe, ARD

2010
Tatort Niedersachsen – Bundesliga R.: Nils Willbrandt, ARD
Davon willst du nichts wissen R.: Tim Trachte, ZDF
Der kalte Himmel R.: Johannes Fabrick, ARD

2009
Nur die Guten sterben jung R.: Vivian Naefe, ZDF
Gottes mächtige Dienerin (HR) R.: Marcus O Rosenmüller, ARD
Klimawechsel R.: Doris Dörrie, ZDF

2008
Hinter blinden Fenstern R.: Matti Geschonneck, ZDF
Hanna und die Bankräuber R.: Carolin Otterbach, BR
Entführt R.: Matti Geschonneck, ZDF

2007
Pizza und Marmelade R.: Oliver Diekmann, BR

2006
Tango zu dritt R.: Thomas Kronthaler, ZDF
Luginsland R.: Nina Grosse, ZDF

Theater

2015/18 Residenztheater München
Don Karlos R.: Martin Kušej
In einem Jahr mit 13 Monden R.: Aureliusz Śnigiel
Macbeth R.: Andreas Kriegenburg
Hexenjagd R.: Tina Lanik
Antonius und Cleopatra R.: Thomas Dannemann

2013/15 Schauspielhaus Zürich
Schweizer Schönheit R.: Daniel Levy
Der Diener zweier Herren R.: Barbara Frey
Der Menschenfeind R.: Barbara Frey

2010/12 Schauspiel Köln
Demokratie in Abendstunden R.: Karin Beier
Das Werk / Im Bus / Ein Sturz R.: Elfriede Jelinek

2001- 09 Staatstheater München (Auswahl)
Im Dickicht der Städte R.: Tina Lanik
Der Hässliche R.: Britta Schreiber
Floh im Ohr R.: Dieter Dorn
Maria Stuart R.: Amelie Niermeyer
Geschichten aus dem Wienerwald R.: Barbara Frey

1998 – 2000 Staatstheater Stuttgart

1998 Schauspielhaus Zürich

1996 – 1998 Volkstheater München

1994 – 199 Schauspielhaus Düsseldorf

1993 – 1994 Schauspielhaus Bochum

Hörspiel/Rundfunk

2008
Abgesoffen R.: Irene Schuck, NDR
Die Schlafwandler R.: Klaus Buhlert, BR
Regelmäßige Tätigkeit beim BR Rundfunk Bayern 2 Kultur

Ausbildung

Westfälische Schauspielschule Bochum