Download Vita
  Nominierungen / Auszeichnung
   
2022 Hörspiel des Monats „Tot im Leben“, Regie: Mona Winter, RBB
2018 Nestroy Preis Beste Aufführung im deutschsprachigen Raum „Die Perser“ von Aischylos, wiedergegeben von Durs Grünbein, Inszenierung Ulrich Rasche, Salzburger Festspiele in Koproduktion mit dem Schauspiel Frankfurt
2012 Rolf-Mares-Preis 2012 für herausragende darstellerische Leistung in „Faust 1 und 2
2008 NRW-Theatertreffen „westwärts“ Beste Hauptdarstellerin für „Kriemhild – Die Nibelungen“, Schauspiel Köln
Nominierung „FAUST“ Kategorie „Beste darstellerische Leistung Schauspiel“ für ihre Rolle der „Kriemhild“ in „Die Nibelungen“ (Schauspiel Köln)
NRW-Kritikerumfrage: „Beste Schauspielerin“
2007 Nominierung für den UNDINE-AWARD als „Beste jugendliche Charakterdarstellerin in einem Kinospielfilm“ für „Auf der anderen Seite“
2006 NRW -Kritikerumfrage, Beste Schauspielerin für „Die Dreigroschenoper“
   
  Kino
   
2014 The Cut  R.: Fatih Akin
2013 Am Ende ist man tot (work in progress)  R.: Daniel Lommatzsch
2012 Hiszpanka  R.: Lukasz Barczyk
Willkommen im Klub  R.: Andreas Schimmelbusch
2011 Der schwarze Mann  R.: Irina Alexandrowna
2010 Das Geile Geld  R: Daniel Lommatzsch
2009 Das Fenster (Kurzfilm) Silke Christina Engler
2006 Auf der anderen Seite (HR). R.: Fatih Akin
Underdogs  R.: Jan Hinrik Drevs
2005 Vergiss sie (Kurzfilm, HR)  R.: Lale Nalpantoglu
2004 Rien ne va plus (Kurzfilm, HR)  R.: Katja Pratschke, Gustav Hamos
2001 Othello – ein blue movie (Desdemona)  R.: Samuel Schwarz
Solino  (HR)  R.: Fatih Akin
2000 Anam (HR)  R.: Buket Alakus
   
  TV
   
2021 Meine Tochter, Kreta und ich  R: Nina Grosse, ARD
Der Staatsanwalt – Alles vom Leben  R.: Martin Kinkel, ZDF
Ein Fall für Zwei – Kanalratten  R.: Simon Ostermann, ZDF
2020 Tatort Münster – Rhythm & Love  R.: Brigitte Maria Bertele, ARD
Nord Nord Mord – Sievers und das mörderische Türkis 
R.: Berno Kürten, ZDF
Die Luft die wir atmen
  R.: Martin Enlen, ARD
2017 Polizeiruf Brandenburg – Demokratie stirbt in Finsternis  R.: Matthias Glasner, ARD
Der Mann für die Sünde  R.: Joachim Jung, Webserie
2016 Spätwerk  R.: Andreas Kleinert, SWR
Tatort Kiel – Borowski und das verlorene Mädchen  R.: Raymond Ley, ARD
Nachtschicht – Ladies First  R.: Lars Becker, ZDF
2015 Treffen sich Zwei  R.: Ulrike von Ribbeck,ZDF
2014 Schuld – Schnee  R.: Maris Pfeiffer, ZDF
2011 Die Pfefferkörner – Sneakerfieber  R.: Klaus Wirbitzky, KiKa
2009 Das Duo – Wölfe und Lämmer  R.: Johannes Grieser, ZDF
2008 Tatort Hamburg – Häuserkampf     R.: Florian Baxmeyer, ARD
Schnitzel für drei  R.: Manfred Stelzer, ARD
Tatort Hamburg – Auf der Sonnenseite  R.: Richard Huber, ARD
2005 –  08 mehrere Folgen der ZDF Serie „Stubbe“ (Nebenrolle)  R.:  u.a. Bodo Fürneisen, Maris Pfeiffer, Bernhard Stephan, Hans Werner, ZDF
2003 Tatort – Im Visir  R.: Peter Fratzscher, ARD
Ein starkes Team – Das große Schweigen  R.: Maris Pfeiffer, ZDF
Der Ermittler – Traum vom Glück   R.: Peter Fratzscher, ZDF
2002 Tatort – Schatten  R.: Thorsten Näter, ARD
2001 Tatort – Schlaf, Kindlein, schlaf R.: Peter Fratzscher, ARD
2000 Schimanski – Schimanski muß leiden  R.: Mathias Glasner, ARD
   
  Theater
   
2022 Gast am Burgtheater Wien
Die Troerinnen  R.: Adena Jacobs
seit 2019 Gast am Schauspielhaus Zürich
Besuch der alten Dame  R.: Nicolas Stemann
Faust 1 und 2  R.: Nicolas Stemann
2019 Koproduktion von Gürzenich-Orchester Köln, IRCAM, Philharmonie de Paris und Elbphilharmonie Hamburg
Lab.Oratorium  R.: Nicolas Stemann
2017-20 Schauspiel Frankfurt
Vor Sonnenaufgang  R.: Roger Vontobel
Mut und Gnade  R.: Luk Perceval
Die Perser  R.: Ulrich Rasche
Amphitryon  R.: Andreas Kriegenburg
2015 -17 Thalia Theater Hamburg / Koproduktion mit der Ruhrtrienale
Trilogie Zola: Liebe/Hunger/Geld  R.: Luk Perceval
2009 -17 Thalia Theater Hamburg
Kasimir und Karoline –  Glauben Lieben Hoffen  R.: Jette Steckel
Liebe nach Émile Zola  R.: Luk Preceval
Ich bin wie ihr, ich liebe Äpfel  R.: Friederike Harmstorf
Winterreise  R.: Anne Lenk
Kommune der Wahrheit. Wirklichkeitsmaschine  R.: Nicolas Stemann
Hedda Gabler  R.: Jan Bosse
Die Brüder Karamasow  R.: Luc Perceval
Leeres Theater, Heiner Müller  R.: Dimiter Gotscheff
Platonow  R.: Jan Bosse
Quijote. Trip zwischen Welten  R.: Stefan Pucher
Penthesilea  R.: Christine Ratka/Michael Maierhof
Faust 1 und Faust 2  R.: Nicolas Stemann
Antigone  R.: Dimiter Gotscheff
Ödipus.Tyrann R.: Dimiter Gotscheff
Kinder der Sonne  R.: Luc Perceval
Nathan der Weise  R.: Nicolas Stemann
Die Kontrakte des Kaufmanns  R.: Nicolas Stemann
2007/09 Schauspiel Köln (Gast)
Die Kontrakte des Kaufmanns  R.: Nicolas Stemann
Faust  R.: Laurent Chétouane
Das goldene Vlies  R.: Karin Beier
Die Nibelungen  R.: Karin Beier
2007/08  Schaubühne Berlin (Gast)
Moliere  R.: Luk Perceval
2006 /07 Volkstheater Wien (Gast)
Glaube Liebe Hoffnung  R.: Antoine Uitdehaag
  Woyzeck  R.: Stefan Otteni
Der Streit  R.: Matthias Kaschig
2003 – 06 Protagonistin am Schauspiel Bonn u.a
Dreigroschenoper  R.: Thirza Bruncken
Die Frau vom Meer R.: Thirza Bruncken
Die Jungfrau von Orleans  R.: Stefan Otteni
1999 –03 Deutsches Schauspielhaus Hamburg
Mit dem Feuer spielen  R.: Andreas Kebelmann
Auf dem Weg zur Hochzeit  R.: Brigitte Landes
Othello- ein blue Movie  R.: Samuel Schwarz
  Volksbühne Berlin
Königsberg  R.: Andrei Nekrasov
  Schauspiel Hannover
Haarmann  R.: Michael Talke
  Schauspielhaus Bochum
Maß für Maß  R.: Leander Haussmann
  Ausbildung
   
  Westfälische Schauspielschule Bochum