Download Vita

Nominierungen / Auszeichnung

2017
Filmpreis NRW für „Der traumhafte Weg“ Regie: Angela Schanelec

2010
Nominierung Bayerischer Fernsehpreis als beste Schauspielerin in der Kategorie “Serien/Reihen“ für “Tatort Kiel – Borowski und die Sterne“

2008
Kritikerpreis Kategorie „Fernsehen“ vom Verband der deutschen Kritiker e.V.

2007
Ulrich-Wildgruber-Preis für Nachwuchsschauspieler
Rolf- Mares – Preis für „Gefährliche Liebschaften“

2006
„VFF TV Movie Award“ (Produzentenpreis) für „Die Frau am Ende der Straße“

2002
Boy-Gobert-Preis für die Darstellung der „Klara“ in „Klaras Verhältnisse“ von
Dea Loher, der „Agnes“ in „Das Kind“ von Jon Fosse, der „Regine“ in „Die
Schwärmer“ von Robert Musil und „Sara“ in „Miss Sara Sampson“ von G.E. Lessing.

Kino

2018
The giraffe R.: Anna Sofie Hartmann

2017/18
Ich war zu Hause, aber… R.: Angela Schanelec

2016
Die Unsichtbaren R.: Claus Räfle

2015
Der traumhafte Weg R.: Angela Schanelec

2014
Nichts passiert R.: Michael Lewinsky

2012
Eltern R.: Robert Thalheim

2009
Orly R.: Angela Schanelec

2003
Marseille (Hauptrolle) R.: Angela Schanelec

2000
Das Experiment R.: Oliver Hirschbiegel

1999
Marianne Hoppe – Die Königin R.: Werner Schroeter

1997
Zwei Frauen, zwei Männer: 4 Probleme R.: Vivian Naefe

1996
Die Apothekerin R.: Rainer Kaufmann

TV

2018
Ottilie von Faber-Castell R.: Claudia Garde, ARD
Das Leben vor mir R.: Anna Justice, ARD
Solo für Weiss – Für immer Schweigen R.: Maria von Heland, ZDF

2015
Tatort Dortmund – Hundstage R.: Stefan Wagner, ARD
Tatort Kiel – Borowski und die Rückkehr des stillen Gastes R.: Claudia Garde, ARD

2014
Die Klasse R.: Ben von Grafenstein, ARD

2010
Das Ende einer Maus ist der Anfang einer Katze R.: Stefan Kornatz, ARD

2009
Tatort Kiel – Tango für Borowski R.: Hannu Salonen, ARD
Tatort Kiel – Borowski und die Sterne R.: Angelina Maccarone, ARD

2008
Tod bei Ankunft R.: Lars Becker, ZDF
Tatort Kiel – Borowski und die heile Welt R.: Florian Froschmeyer, ARD
Tatort Kiel – Borowski und die einsamen Herzen R.: Lars Jessen, ARD

2007
Tatort Kiel – Borowski und das Mädchen im Moor R.: Claudia Garde, ARD
Das Gelübde R.: Dominik Graf, WDR
Tatort Kiel – Borowski und der Mann am Fenster R.: Florian Baxmeyer, ARD

2006
Tatort Kiel – Das Ende des Schweigens R.: Buddy Giovinazzo, ARD
Tatort Kiel – Mann über Bord R.: Lars Becker, ARD

2005
Tatort Kiel – Sternenkinder R.: Hannu Salonen, ARD
Die Frau am Ende der Straße (Hauptrolle) R.: Claudia Garde, ARD
Tatort Kiel – Borowski in der Unterwelt R.: Claudia Garde, ARD

2004
Tatort Kiel – Schattenhochzeit R.: Kaspar Heidelbach, ARD
Tatort Kiel – Stirb und werde R.: Claudia Garde, ARD

2003
Tatort Kiel – Schichtwechsel R.: Christine Hartmann, ARD
Tatort – Väter R.: Thomas Freundner, ARD

2002
Schattenlinie R.: Markus Imboden, ZDF

2001
Commissario Brunetti – Nobilita R.: Sigi Rothemund, ARD

1997
Eine ungehorsame Frau R.: Vivian Naefe, ZDF
Die Verbrechen des Prof. Capellari – Still ruht der See R.: H.-Chr. Blumenberg, ZDF

1996
Eine Frau für alle Fälle R.: Maria Knilli, ZDF

Theater

Seit 2009 Protagonistin am Deutschen Theater Berlin
Medea. Stimmen R.: Tilmann Köhler
Eisler on the Beach R.: Tom Kühnel
Die schmutzigen Hände R.: Jette Steckel
Biografie Ein Spiel R.: Bastian Kraft
home is where the heart is R.: Country mit Band
Peggy Pickit sieht das Gesicht Gottes R.: Martin Kušej
Sein oder Nichtsein R.: Rafael Sanchez
Woyzeck R.: Jorinde Dröse

2000 – 2009 Protagonistin am Thalia Theater Hamburg
u.a.: Endstation Sehnsucht, Clavigo, Gefährliche Liebschaften, Minna von Barnhelm, Prinz von Homburg,
Thalia Vista Social Club, Miss Sara Sampson, Liebelei, Die Schwärmer, Das Fest, Lantana, Floh im Ohr, Das wird schon
Regisseure: David Bösch, Niklaus Helbling, Isabel Osthues, Krystian Lupa, Michael Thalheimer, Jürgen Kruse, Stephan Kimmig, Erik Gedeon, Stefan Bachmann, Martin Kusej, u.a.

1998 – 2000 Protagonistin am Schauspielhaus Bochum bei Leander Haussmann

Ausbildung

1994-1998
Otto-Falckenberg-Schule München

2000
Berenberg Bank Stipendium